“Ich erzähle in Bildern”

über NATUR, LIEBE und DAS SCHREIBEN

“Normalerweise…”
Judith von Tora, die deutsche Wortkünstlerin, die am Karfreitag, den 15. April, zwischen 13.00 und 16.00 Uhr ihre Lyrischen Wortgeschenke im Nationaal Onderduikmuseum darbieten wird.

Aber an diesem Tag und Ort wird sie ganz besonders über die Gefühle sprechen, die das Thema der Sonderausstellung “Geef de namen een Gezicht” auslösen: den Abschied, die Sehnsucht, den Schmerz, über das Leben und das Sterben, den Krieg und den Frieden.

Viele ihrer Gedichte sind aktuell zu dieser Ausstellung geschrieben worden und werden am Karfreitag zum ersten Mal von Judith von Tora vorgetragen und danach an die Besucher verschenkt.