Ome Jan

‘Ome Jan’ (Onkel Jan) Wikkerink war während des Zweiten Weltkriegs ein wichtiger Widerstandsführer in Aalten. 1942 wurde der LO 1942 in seinem Haus in der Patrimoniumstraat in Aalten mit “Tante Riek” aus Winterswijk gegründet: der Nationalen Organisation für Hilfe beim Verstecken von Menschen.

Onkel Jan war während des gesamten Krieges in den Widerstand verwickelt. Er half geflohenen Kriegsgefangenen und erschossenen Piloten über Belgien nach England zu entkommen. Er arrangierte auch Verstecke für Juden und Holländer, die nicht für die Deutschen arbeiten wollten.

Mit der Hilfe und dem Mut größtenteils der Landwirte wurden die Untergetauchten unter Schutz gestellt. Das LO arrangierte Adressen und Essensmarken. Eine bekannte Geschichte ist die des jüdischen Babys Willem Herfstink. Das neugeborene Kind war der Sohn des Aaltener Rabbiners Jedwab. Das Paar hatte sich in Lintelo versteckt, aber der Junge konnte nicht in diesem Versteck bleiben. Mit dem Wissen von Ome Jan wurde das Kind als Findelkind vor seinem Haus gelegt. Das Ergebnis der inszenierten Entdeckung war, dass das Baby, das inzwischen den Namen Willem erhalten hatte, von der Familie Wikkerink Unterschlupf erhielt.

Onkel Jan hat den Krieg knapp überlebt. Am 15. Oktober 1944 wurden er und zwei Versteckte in seinem eigenen Haus von den Deutschen festgenommen. Noch am selben Nachmittag wurde er vom Widerstand befreit und versteckte sich bei einem Bauern. Zwei Tage später kühlten die Besatzer ihre Wut auf das Haus der “Terroristen”, indem sie Handgranaten warfen und ein Feuer im Haus verursachten. Die Feuerwehr konnte den Schaden jedoch begrenzen.

Aufgrund seines respektvollen Verhaltens und seiner tiefen Überzeugung von Werten war er unbestritten eine führende Persönlichkeit, auch nach dem Krieg. Nach der Befreiung besuchte ihn Königin Wilhelmina in Aalten. Er wurde in den Niederlanden zum Ritter geschlagen. Auch erhielt er Ehrenmedaillen des französischen Präsidenten De Gaulle und des US-Präsidenten Eisenhower. 1978 wurden Hendrik Jan Wikkerink und seine Frau Dela Gesina von Yad Vashem als “Gerechte unter den Völkern” anerkannt. Nicht umsonst befindet sich seine Büste in der Halle des Nationalen Untertauchermuseums in Aalten.

Ome Jan Wikkerink
Recent Posts
Contact

Stel hier uw vraag en wij beantwoorden deze zo snel als mogelijk.