Ivy Philips

Ivy Philips, ein jüdischer Junge guter Abstammung, flieht mit seinem Freund Frits Cohen im Alter von 15 Jahren aus Zutphen. Er verbrachte den Krieg in De Heurne in der Nähe des Grenzdorfes Dinxperlo. Sie posieren als Studenten Jan Klinkenberg und Frits Verwey, die nicht zum Arbeidseinsatz nach Deutschland wollen. Auf diese Weise war es weniger riskant, ein Versteck zu finden. Hierfür wurden die Ausweise gefälscht. In De Heurne findet er Unterschlupf bei der Familie Groot Nibbelink auf der Roesse, wo er als Knecht arbeitet.

‘Jan van de Roesse’ war mit seinen hellblauen Augen und seinen blonden Haaren sehr glaubwürdig. Außerdem sprach er ‘Achterhoeks’, den lokalen Dialekt. Frits, der in der Nähe saß (bei Kwerreveld), stach trotz seines falschen Nachnamens Verwey zu sehr heraus und ging zurück. Ivy erfuhr erst vor einigen Jahren, dass seine Mutter und sein kleinerer Bruder Maurits nach der Registrierung über Vught nach Westerbork transportiert und innerhalb weniger Tage im Konzentrationslager Sobibor ermordet wurden. Nach dem Krieg stellte sich heraus, dass seine Nichte auch in Dinxperlo untergetaucht war.

Ivy begann vor Jahren mit der Aufzeichnung der Ereignisse: “Für meine Enkel Sem Tobias Izak Barent Philips, geboren am 22. April 2002 in Amsterdam und Thomas Maarten Maurits Philips, geboren am 5. Februar 2004 in West-End, England. [..] Diese Familiengeschichte wurde teilweise aufgrund tragischer Kriegsumstände während des Zweiten Weltkriegs niedergeschrieben. Das Ausmaß ist sehr groß, mein einziger Sohn und mein einziges Kind haben seine Großeltern väterlicherseits nie gekannt. Zum Glück haben die Großeltern mütterlicherseits vieles wieder gutgemacht.”

Das Nationale Untertauchermuseum hält es für wichtig, seine Geschichte aufzuzeichnen und weiterzuerzählen. Die Buchpräsentation fand am 27. März 2015 im Museum statt. Das Buch trägt den Titel “Hallo, Ken je me niet meer?” (“Hallo, erinnerst du dich nicht an mich?”).

Pasfoto Ivy Philips ca 1944
Ivy Philips, ca. 1944
Ivy Philips met boek voor Nationaal Onderduikmuseum in Aalten
Ivy Philips, 2015
Recent Posts
Contact

Stel hier uw vraag en wij beantwoorden deze zo snel als mogelijk.