Anne Frank Freiheitsbaum gepflanzt

Im Frühjahr 2020 wurde der Anne Frank Freiheitsbaum in Aalten im Rahmen von 75 Jahren GEMEINSAM FREIHEIT FEIERN gepflanzt. Dieser besondere Baum ist einer der Nachkommen des Kastanienbaums, der im Garten des Hinterhauses an der Prinsengracht in Amsterdam stand. Zusammen mit ihrem Vater, ihrer Mutter und ihrer älteren Schwester Margot war das 13-jährige jüdische Mädchen Anne Frank dort von Juli 1942 bis August 1944 untergetaucht.

Anne schaute genau auf die große Kastanie im Garten des Hinterhauses. Sie schrieb dreimal über den Baum in ihrem weltberühmten Tagebuch, zuletzt am 13. Mai 1944:
„Unser Kastanienbaum steht von oben bis unten in voller Blüte, ist reich an Blättern und viel schöner als letztes Jahr.“

Am 4. August 1944 wurde die Familie entdeckt und in niederländische und deutsche Konzentrationslager gebracht. Nur Annes Vater sollte den Krieg überleben. Anne Frank starb am 31. März 1945 im Alter von 15 Jahren in Bergen-Belsen.

Im August 2010 wurde der Kastanienbaum, über den Anne Frank schrieb, von einem Sturm „gefällt“. Freiwillige sammelten die Kastanien, die inzwischen zu großen Bäumen mit einer Länge von einem bis fünf Metern herangewachsen sind. Einer dieser Nachkommen wurde im Frühjahr 2020 in dem kleinen Park in der Nähe des Bahnhofs Aalten gepflanzt.

Die weiße Kastanie ist ein Symbol der Hoffnung für Anne Frank. Wir haben den Baum als Symbol für Begegnung und Koexistenz gepflanzt, unabhängig von Rasse, Orientierung oder Glauben und er soll zum Nachdenken anregen über Frieden und Freiheit damals und heute.

Der Anne Frank Freiheitsbaum ist eine Initiative des National Onderduikmuseum im Rahmen von Gelderland Herdenkt- „GEMEINSAM FREIHEIT FEIERN“.

Anne Frank Vrijheidsboom geplant
Recent Posts
Contact

Stel hier uw vraag en wij beantwoorden deze zo snel als mogelijk.

Not readable? Change text. captcha txt
0